Wirsol baut PV-Dachanlage bei YouTube-Star in Waghäusel

03Waghäusel. Der baden-württembergische Projektierer und Photovoltaik-Anlagenbauer Wirsol ist bekannt für seine Großprojekte in der ganzen Welt. Nicht nur in Europa hat WIRSOL riesige Solarparks gebaut, sondern auch in Australien und den USA. Bei einem aktuellen Projekt jedoch war der Weg nicht so weit. Der Anlagenbauer errichtete eine Photovoltaikanlage in Waghäusel, wo sich auch der Firmensitz befindet.

Wirsol installierte eine insgesamt 100 Quadratmeter große Photovoltaikanlage auf zwei Dächern von Sallys Welt, des neuen Hauses und Firmensitzes der erfolgreichen Youtuberin Sally im Waghäuseler Stadtteil Wiesental. Dort befindet sich auch die Showküche der Back- und Kochexpertin, die mit Ihrem YouTube-Kanal und eigener Fernsehsendung ein Millionenpublikum begeistert.

Nach detaillierter Planung und in nur zwei Tagen baute der baden-württembergische Energiedienstleister Wirsol die rund 15 Kilowatt Peak Anlage mit 60 Modulen. Sie erzeugt pro Jahr etwa 15.000 kWh, damit kann sie fast den gesamten Strom für Privathaushalt der jungen Familie und die Studioküche erzeugen. Ein normaler Haushalt in Deutschland verbraucht ca. 3500 kWh.

„Wir haben uns an WIRSOL gewandt, weil es ein nachhaltiges Unternehmen aus unserer Stadt ist und über ein sehr großes Knowhow und viel Erfahrung verfügt“, erklärt Sally.

Beim Bau der PV-Anlage ließ sich Sally alles ganz genau erklären und scheute sich nicht, zwischendurch auch einmal selbst Hand anzulegen. Der Bau der Anlage wurde in einem Video festgehalten, der demnächst auf Sallys Welt zu sehen sein wird.

„Sally und ihr Mann Murat wollten etwas für die Umwelt tun, etwas Nachhaltiges schaffen, um ihren Kindern so eine bessere Welt zu hinterlassen und haben sich daher für eine Photovoltaik-Anlagen entschieden. Außerdem war ihr Wunsch nach mehr Autarkie, also Unabhängigkeit von den Energieversorgern, ein weiterer Beweggrund für diesen Schritt. Bei einem hohen Energieverbrauch wie er beim Backen und Kochen entsteht, ist es zudem sehr wirtschaftlich, seinen eigenen Strom zu produzieren“, erklärt Markus Wirth, Geschäftsführer von Wirsol.

„Vielleicht kann ich meinen Zuschauern, wie mit meinen Sendungen, auch mit einer umweltfreundlichen Energieversorgung als Vorbild dienen und sie davon überzeugen, sich auch für eine umweltfreundliche Stromversorgung zu entscheiden“, hofft die Youtuberin.

Eigenen Solarstrom erzeugen und durch Einspeisung ins Netz zusätzlich verdienen

Mithilfe der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach wird nicht nur der Strom für den Eigenverbrauch im gesamten Gebäude, das sowohl privat als auch gewerblich genutzt wird, gedeckt.  Etwa zehn Prozent des erzeugten Stroms werden nicht selbst verbraucht und daher in das öffentliche Netz eingespeist. Diese Strommenge wird gesondert vergütet.

„Die Photovoltaik-Anlage war ein großer Schritt in ein umweltfreundliches und autarkes Leben. Wir versorgen uns selbst mit umweltfreundlichem Solarstrom und vermeiden damit knapp 9.000 Kilogramm CO2 pro Jahr. Zusätzlich sparen wir uns die hohen Strompreise der Energieversorger und verdienen sogar noch ein wenig daran“, freut sich das Ehepaar.

Weitere spannenden Hintergrund Informationen, finden Sie unter dem nachfolgenden Link: