Schutterwald-8-bearb07

Sonne für die Energiewende

WIRSOL ist Ihr Partner für erneuerbare Energien.
Wir stehen für Kompetenz, Zuverlässigkeit, Unabhängigkeit,
Qualität und Service. Gemeinsam mit Ihnen planen und installieren
wir umfassende Photovoltaik-Lösungen jeder Größenordnung.

Pfenning-3853

Photovoltaik für Gewerbe und Industrie

Das Potenzial ungenutzter Gewerbe- und Industriedächer in Deutschland ist hoch.
Heben Sie es: Mit Ihrer eigenen Photovoltaikanlage von WIRSOL! Wir unterstützen Sie
von der Finanzierung und Planung über die Installation bis zu Versicherung und Service.
Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter – auch, wenn es um die Verpachtung
Ihrer Dachflächen oder um den Strombezug direkt von Ihrem Dach geht!

WIRSOL Solarpark mit Photovoltaikmodulen für die Energiewende mit Erneuerbaren Energien

Photovoltaik für Solarparks

Solarparks sind das Rückgrat der Energiewende. WIRSOL steht
Ihnen als erfahrener Projektierer und Betreiber im Freiflächensegment
zur Seite. Ob Gutachten, Projektierung, Finanzierung, Installation,
Asset Management, Service oder Vertragsmanagement:
Setzen Sie auf unsere Erfahrung!

Eberbach-5

Photovoltaik für die Wohnungswirtschaft

In den ersten Städten haben wir sie schon umgesetzt: Zusätzliche Einkünfte aus Solarenergie
für Eigentümer und Vorteile für die Mieter aus intelligenten Mieterstrom-Projekten. WIRSOL
sorgt dafür, dass Sie als Mieter oder Genossenschaftsmitglied ebenso wie Eigenheimbesitzer
Solarstrom von Ihrem eigenen Dach beziehen können. Wir bringen die Energiewende mit unseren
neuen Konzepten jetzt auch zum Mieter!

Direktvermarktung

Bisher gab es die Möglichkeit zur Direktvermarktung nur für Anlagen über 500 Kilowatt peak. Als Besitzer kleinerer Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von mehr als 100 Kilowatt peak installierter Leistung müssen Sie Ihren nicht verbrauchten Strom künftig jedoch ebenfalls selbst vermarkten. Eine optimale Vermarktung setzt großes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich der Stromerzeugung voraus. WIRSOL bringt dieses Know-how für Sie mit und bietet Ihnen jetzt eine einfache und wirtschaftliche Möglichkeit, in die Direktvermarktung einzusteigen.

Als Projektierer begleiten wir Sie bereits seit vielen Jahren bei Ihrer Energiewende. Als Direktvermarkter stehen wir Ihnen darüber hinaus in Zukunft ebenfalls als starker Partner zur Seite. Wir übernehmen für Sie in eigener Verantwortung die Vermarktung und Abrechnung des von Ihnen produzierten Stroms. Unser Ziel: eine verantwortungsvolle Integration Ihrer erneuerbaren Energien ins System. Von der Erzeugung bis zum Verbrauch: Wir stellen gemeinsam mit Ihnen unter Beweis, dass sich die Energiewende ökonomisch und ökologisch für alle Beteiligten auszahlt.

Die wichtigsten Fragen zur Direktvermarktung

Was bedeutet Direktvermarktung?

Normalerweise verkauft der Betreiber einer Solar- oder Windkraftanlage seinen Strom an den zuständigen regionalen Netzbetreiber und erhält eine Vergütung, die über dem Marktpreis für die jeweilige Energieform liegt. Vom zuständigen Netzbetreiber wird der Strom schließlich zum Endkunden geleitet und der Netzbetreiber erhält die Differenz zwischen Marktpreis und an den Betreiber gezahlten Preis zurückerstattet. Eine Umlage, die von den Endverbrauchern bezahlt wird, finanziert diese Erstattung.
Bei der Direktvermarktung hingegen leitet ein Anlagenbetreiber seinen Strom ungefördert durch ein öffentliches Netz und verkauft ihn direkt an einen interessierten Abnehmer.

Was ändert sich mit der Direktvermarktung?

Geht Ihre Anlage mit einer installierten Leistung von mehr als 100 Kilowatt peak nach dem 1. Januar 2016 in Betrieb, greift für sie auch die verpflichtende Direktvermarktung. Neuanlagen die dann nicht in die Direktvermarktung gehen, fallen automatisch in die Ausfallvergütung, die nur noch 80 Prozent des Direktvermarktungserlöses beträgt.

Wie wird die Direktvermarktung gefördert?

Strom aus Direktvermarktung kann mit der optionalen Marktprämie und der zusätzlichen Managementprämie gefördert werden. Die Marktprämie soll dazu anreizen, verstärkt den eigens erzeugten Strom einzuspeisen, wenn die Nachfrage und damit auch der Preis an der Strombörse besonders groß sind.

Worin besteht der Unterschied zur normalen Stromabgabe an den Netzbetreiber?

Wird der Strom normal an den Netzbetreiber abgegeben, ist dieser zur Abnahme verpflichtet und die Vergütung ist konstant. Bei der Direktvermarktung erhalten Sie eine Vergütung für Ihren Strom, die an die Preise der Strombörse geknüpft ist sowie die Marktprämie, welche die Differenz zur EEG-Vergütung ausgleicht. Gleichzeitig profitieren Sie von etwaigen Mehrerlösen durch eine höhere Flexibilität.

Was wir für Sie leisten?

Wir von WIRSOL übernehmen exklusiv für unsere Kunden, die eine Anlage mit uns bauen, die abschließende Anmeldung und weitere Abstimmung mit dem Netzbetreiber. Dazu gehört die Initiierung der Direktvermarktung und damit des vollen Vergütungsanspruchs ab der ersten eingespeisten Kilowattstunde und die Nachweisführung der Fernsteuerbarkeit unter Wahrung der entsprechenden Fristen. Wir unterstützen Sie bei Einhaltung der Fristen sowie der Bereitstellung aller benötigten Dokumente. Gleichzeitig informieren wir Sie über gesetzliche und regulatorische Änderungen.