Wirsol Energy Ltd. kündigt den Kauf zweier subventionsfreier Solarkraftwerke im Vereinigten Königreich an

  • Outwood Solar Park, Essex – 7MW DC
  • Trowse-Newton Solar Park, Norfolk – 9 MW DC

Wirsol Energy Ltd (WIRSOL), das für die Märkte UK und Australien zuständige Unternehmen der WIRCON-Gruppe, gibt bekannt, hat die Rechte an zwei neuen Projekten erworben, die bis zur ersten Jahreshälfte 2018 gebaut und ans Netz gehen werden. Der Baubeginn ist für Januar 2018 angesetzt. WIRSOL ist dabei langfristige Stromabnahmeverträge (PPAs) für diese Projekte abzuschließen, die erstmals in UK gänzlich ohne eine Subvention durch staatliche garantierte bezuschusste Einspeisetarife auskommen. Diese Projekte sind der Grundstein eines Portfolios mit einem Umfang von ungefähr 150 MW, das in den kommenden 12-18 Monaten ausgebaut wird und langfristig in der WIRCON-Gruppe gehalten werden soll. Das Portfolio umfasst insgesamt sechs Projekte mit einer jeweiligen Leistung von etwa 7-45 MW.

Zudem hat WIRSOL ja vor Kurzem bereits gemeldet, dass im Joint Venture zusammen mit HIVE Energy die Entwicklung von Cleve Hill Solar Park gestartet wurde – einem noch deutlich größeren vollkommen subventionsfreien Projekt. Mit einer beantragten Leistung von über 350 MW fällt das Projekt in die Kategorie der Infrastrukturprojekte Englands von nationaler Bedeutung. Das Projekt befindet sich derzeit in der öffentlichen Beratungsphase. Planung und Beantragung sind für die Jahresmitte 2018 angesetzt.

„Bei WIRSOL sind wir stolz darauf, uns an die Veränderungen des Marktes adäquat anpassen zu können und auch darauf, dass wir durch unsere Kompetenz bei spezifischen Projektfinanzierungen in der Lage sind, Solarkraftwerke hoher Qualität und Leistung zu errichten, die unseren Ruf in der Branche festigen. Die Anlagen sind so gebaut, dass später Batteriespeicher zum System hinzugefügt werden können, sobald deren Wirtschaftlichkeit und garantierte Lebensdauer unseren Investitionskriterien entspricht. Dieser Schritt ist zwar heute schon absehbar, jedoch sind wir noch in Sachen Speichertechnik noch nicht ganz am Ziel, daher stellt dieser Abschnitt die Phase zwei des Projektes dar. Großbritannien und der dortige Energiemarkt sind die Kernstücke des Geschäftes in Verantwortung von WIRSOL, zusammen mit Australien, wo wir uns bereits als Marktführer mit Anlagen etablieren konnten, die sich derzeit im Bau befinden und eine Erzeugungskapazität von 400 MW bieten. Zusätzlich befinden sich noch weitere Anlagen mit einer Leistung von 470 MW in Planung, die noch vor 2020 in Betrieb genommen werden. Eine wahrlich einzigartige und aufregende Phase auf der Fahrt unseres Solarcoasters!“, erklärte Mark Hogan, Geschäftsführer von WIRSOL in Großbritannien.

„Unser Team, das für den Markt im Vereinigten Königreich zuständig ist, führt auch unseren Eintritt in den australischen Markt an und hat dabei hervorragende Arbeit geleistet. Wir werden uns neben den kontinentaleuropäischen Kernmärkten, den USA und Kanada weiterhin auf diese wichtigen Märkte konzentrieren, unsere Solarprojekte realisieren und neue Technologien einsetzen, welche die Erträge unseres globalen Geschäftes steigern werden. Die Planung versetzt uns in die Lage, langfristige Erträge für die WIRCON-Gruppe zu sichern. In den kommenden 2 bis 3 Jahren wird die WIRCON-Gruppe vor großen Herausforderungen stehen, aber es werden sehr spannende Jahre werden“, erklärte Peter Vest, Geschäftsführer der Wircon GmbH.