WIRSOL realisiert zweite Solaranlage für Konferenztechnikunternehmen

Die Anlage erweitert die Erzeugungskapazitäten für Solarstrom auf dem Firmengelände der Epicto GmbH um rund 100 Kilowatt Peak

Waghäusel/Edingen-Neckarhausen. Der Projektierer und Energiedienstleister WIRSOL hat eine neue Photovoltaik-Anlage auf einem Gebäude des Veranstaltungs- und Konferenztechnikunternehmens Epicto GmbH in Edingen-Neckarhausen fertiggestellt. Zwischen dem Baubeginn und der Inbetriebnahme vergingen nur wenige Tage. Nach der Installation einer Anlage auf einem Neubau des Unternehmens im Jahr 2017, ist dies bereits die zweite innerhalb dieses Jahres durch WIRSOL realisierte Photovoltaikanlage.

Die Anlage verfügt über eine anvisierte Leistung von 98,82 Kilowatt Peak und soll der Deckung des Eigenverbrauchs dienen. Das Unternehmen erweitert dadurch die Erzeugungskapazitäten für Solarstrom auf dem Firmengelände auf insgesamt 135,4 Kilowatt Peak. Auf dem Dach eines Bestandsgebäudes wurden dazu insgesamt 366 Solarmodule und drei Wechselrichter verbaut. Gefordert war auch die Zusammenführung der Steuerungen der Bestandsanlage und der Erweiterung.

„Da wir als Veranstaltungs- und Konferenztechnikunternehmen über einen hohen Nutzungsgrad elektronischer Geräte verfügen und unser Verbrauch vor allem tagsüber anfällt, bietet sich für uns die Solarstromerzeugung an“, so Geschäftsführer Michael Schenk. „Damit können wir als Unternehmen zudem einen Beitrag zur Energiewende leisten und CO2 einsparen“, so der Unternehmer.

„Gerade ein Unternehmen wie Epicto, das einen hohen Technikeinsatz hat, kann seine Energiekosten durch eine Photovoltaikanlage und den Verbrauch des selbst produzierten Stroms deutlich senken“, erklärt Johannes Groß, Vertriebsleiter bei WIRSOL.